Language
Sekretariat: +49 4403 9798 0 Fax: +49 4403 9798 100 info@bbs-ammerland.de
Für Ausbilder im Betrieb

Informationen für Ausbilder im Betrieb


Sehr geehrte Ausbildungsverantwortliche,

diese Seite befindet sich in einem ständigen Wandel und soll Lernortkooperation unterstützen.

Vielen Dank für Ihre Bereitschaft auszubilden.

Unten stehen diverse Informationen für Sie bereit.

Lehrpläne
Eine Entscheidungshilfe
Praktische Ausbildung (PA) in der Berufsfachschule

Stundenplanbezogene Umstrukturierungen machen es erforderlich, die praktische Ausbildung (PA) ab dem Schuljahr 2016/17 neu zu organisieren.

Wir hoffen auf Verständnis und Kooperation der Ausbildungsverantwortlichen in den Tischlereien.

Vielen Dank!

Akzeptanz der Berufsfachschule Holztechnik im Ammerland

In der unten stehenden PDF Datei „Ich besuche die BFS weil…“ erfahren Sie welche Betriebe die Berufsfachschule wünschen und zum größten Teil anrechnen.

Wir bringen dieses über eine Befragung der Jugendlichen zu Beginn des Schuljahres in Erfahrung.

Sollten Sie noch nicht in der Liste aufgeführt sein, haben Sie vielleicht seit 2009 nicht ausgebildet oder der Jugendliche hat es nicht angegeben.

Das Sie die Berufsfachschule in hohem Maße wünschen ist für uns Bestätigung und Ansporn unser Ausbildungskonzept weiterhin in Ihren Dienst zu stellen.

Coaching

Seit 2010 planen wir mit den Berufsfachschülern ca. alle 7 Wochen ein zielführendes Gespräch. Da auch andere Klassen gecoacht werden sollen, bekommen unsere Berufsfachschüler nicht jedes Jahr diese Möglichkeit.

Die freiwilligen Gespräche dienen der Reflektion ihres Lernverhaltens und haben eine Verbesserung ihrer Leistungen zum Ziel. Am Ende des Gespräches sollen die Jugendlichen nur Ziele formulieren die sie bis zum nächsten Gespräch umsetzen wollen und können. (SMART= spezifisch, messbar, aktiv, relevant, terminiert)

Die Ausbilder sind hier nur „Zuhörer“ und reflektieren unter anderem die Aussagen der Jugendlichen. Aus den nur mit Zustimmung der Jugendlichen protokollierten Aussagen können sie dann ihre Ziele leichter formulieren.

Voraussetzung für die vertraulichen Gespräche ist eine ruhige Atmosphäre.

Berufsorientierung

Das Team Holztechnik weckt Interesse und unterstützt Kinder u. Jugendliche bei ihrer Berufsorientierung durch…

  • Teilnahme an der Schulveranstaltung „BBS-aktiv kennenlernen" (Haupt und Oberschulklassen lernen in zwei Tagen 16 Fachbereiche (Berufe) kennen).
  • Teilnahme am „Zukunftstag“
  • Begleitung von Gruppen aus Kindertagesstätten
  • Tage der offenen Tür.
  • ein zweiwöchiges Praktikum an der BBS von achten Klassen aus allgemeinbildenden Schulen.
  • einen Berufsinformationstag "BIT"
Ausbildungsforen
  • Im Jahr 2010 fand der erste Austausch (1. Ausbildungsforum) zur Tischlerausausbildung statt.
  • Es folgte das 2. Ausbildungsforum im März 2011.
  • Im April 2013 fand das 3. Forum statt.
    • 93 Einladungen wurden versendet.
    • 12 Anmeldungen lagen vor.
    • Teilgenommen haben 11 Betriebe mit 15 Teilnehmern.
    • Nur 8 Betriebe waren aus dem Ammerland.
  • Das 4. Ausbildungsforum sollte am 30.04.2015 stattfinden. Aufgrund zu geringer Anmeldezahlen wurde es abgesagt.
  • Es erfolgt 2017 ein erneuter Versuch mit den an der beruflichen Bildung Beteiligten ins Gespräch zu kommen.
Planmäßig ausbilden im Kleinbetrieb

Planmäßig ausbilden im Kleinbetrieb

Logo foraus.de

Fast die Hälfte aller Ausbildungsverhältnisse findet man in kleineren Betrieben bis hin zu Kleinstbetrieben.

Ausbildung in Kleinbetrieben unterscheidet sich in wichtigen Merkmalen von größeren Unternehmen oder Großbetrieben.

Module

Foraus.de veröffentlicht Informations- und Arbeitsmaterialien zur Planung und Durchführung der Berufsausbildung in Kleinbetrieben..

Die Planmäßigkeit der Ausbildung in einem Kleinbetrieb lässt sich mit Hilfe folgender 4 Module verbessern:

  • Einen Ausbildungsplan erstellen
  • Mit einem Lernpass ausbilden
  • Mit Lernbögen aktivierend anleiten
  • Mit Arbeitsaufträgen motivieren

Diese 4 Module folgen einem gemeinsamen Konzept. Sie können jedoch sowohl einzeln, als auch in beliebiger Reihenfolge bearbeitet werden.

Qualität in der Ausbildung

Logo Handwerkskammer

Die Handwerkskammer Oldenburg will Sie dabei unterstützen, sich professionell im Bereich Ausbildung aufzustellen und im Wettbewerb um Nachwuchskräfte einen guten Stand zu haben..

Ausbildungsberater

Mit einem Ordner zur „Qualität in der Ausbildung“ unterstützt die Handwerkskammer ihre Betriebe beim Wettbewerb um die Fachkräfte von morgen. Der Ordner ist Bestandteil des Qulitätskonzepts der niedersächsischen Kammern. Er enthält praktische Broschüren zu den verschiedenen Ausbildungsphasen. Angefangen bei „Praktikum effektiv nutzen“ geht es über „Gelungener Ausbildungsstart“ bis hin zu „Fit für die Prüfung“ und „Beurteilungshefte“.

Der Ordner kann bei der Handwerkskammer für 30.- € erworben werden. Ansprechpartner ist Ausbildungsberater Kai Vensler, Telefon 0441 232-283..

Ausbildungsbetriebe sollen besser unterstützt werden

Abbruch verhindern

Damit Azubis nicht hinschmeißen

VerA unterstützt junge Menschen, die in der Ausbildung auf Schwierigkeiten stoßen und mit dem Gedanken spielen, ihre Lehre abzubrechen. „Zum einen sollen die jungen Menschen davor bewahrt werden, sich den Einstieg ins Berufsleben unnötig schwer zu machen. Zum anderen ist jede abgebrochene Ausbildung eine verlorene Fachkraft für die Wirtschaft und letztlich auch verlorenes Geld für den Ausbildungsbetrieb“, betont Dr. Walter Fischer, Teamleiter der Initiative VerA, die beim Senior-Experten-Service (SES) in Bonn angesiedelt ist.

Das Online-Berichtsheft
BLOK

Stärkung der Lernortkooperation in der dualen Berufsausbildung durch das Web 2.0

Links und Downloads für Ausbilder und Unternehmer

Es gibt sie, gute Beiträge über unsere Wirtschaft.

Hier eine Leseprobe aus dem Wirtschaftsmagazin „brand eins“ Ausgabe 12/2012 „Perfekte Tarnung“ über die Tischlerin Renate Möller bei der Möbelmanufaktur Scholtissek.

Eine weitere Leseprobe aus dem Wirtschaftsmagazin „brand eins“ Ausgabe 10/2013

"Vermöbelt"

Elegante Sofas, Schränke und Regale gab es früher nur in Fachgeschäften. Seit der Demokratisierung des Designs durch Ikea haben die zu kämpfen. Besuch bei einem Platzhirsch von einst.

Diverse Artikel
Anmeldeseite der BBS Ammerland

© 2018 BBS Ammerland