Projekte im 2.Handlungsfeld
Fachoberschule –Technik- Klasse 12

2. Handlungsfeld: Umweltrelevante Projekte

Mit Blick auf die neuen Rahmenrichtlinien für die Fachoberschule –Technik- (Stand 08.2017) sollen die SuS ein Projekt bearbeiten. Die Projektthemen sollen im berufsbezogenen Unterricht konkretisiert werden und einen Umweltaspekt beinhalten. Die Bearbeitung der Projekte soll in einer Projektwoche erfolgen.

Mit den neuen Rahmenrichtlinien für die Fachoberschule –Technik- sollen die SuS dieser Schulform im berufsbezogenen Lernbereich ein Projekt bearbeiten. Die Projektthemen sollen möglichst fächerübergreifend und berufsrelevant sein. Gerade im Technikbereich steht häufig die Funktion der technischen Einrichtung im Fokus, so dass z. B. Umweltverträglichkeit, Nachhaltigkeit, etc. kaum Beachtung finden. Jedes Projekt muss einen Aspekt der Umweltthemen aufgreifen und die Bedeutung für das Projekt müssen die SuS erarbeiten.

SuS der Fachoberschule –Technik-, Klasse 11 und Klasse 12 Die SuS der Klasse 12 bekommen bereits zu Beginn des Schuljahres erste Informationen zum Projektinhalt. Im berufsbezogenen Unterricht werden die grundlegenden Kenntnisse zu den Umweltaspekten (Energieeinsparung, Energieeffizienz, Ressourcenumgang, etc.) bearbeitet, die in den Projekten wieder aufgegriffen werden können. Zu Beginn des 2. Schulhalbjahres sollen sie ihren Projektumfang in einer Projektskizze vorstellen. Die Bearbeitung erfolgt in einer Projektwoche gegen Ende des Schulhalbjahres. Bei der Präsentation der Projekte können die SuS der Klasse 11 die Projekte bewerten.

Projekt „Spiel und Spaß verbindet“

April 2018: Änderung

Spiel und Spaß verbindet - Ein inklusives Fest

Das vorgesehene Handlungsfeld kann aus schulorganisatorischen Gründen nicht durchgeführt werden und ist ersetzt worden durch das Projekt „Spiel und Spaß verbindet“, ein inklusives Fest an der BBS Ammerland.

Die Berufsbildenden Schulen Ammerland sind nun auch offiziell inklusive Schule. Schülerinnen und Schüler mit und ohne Beeinträchtigungen sind bei uns herzlich willkommen. Dies soll mit einem inklusiven Fest unter dem Motto „Spiel und Spaß verbindet“ erlebbar gemacht und öffentlich gezeigt werden.

An mehr als 20 Stationen werden wir gemeinsame Projekte mit Teilnehmern der GPS Werkstatt Westerscheps und des GPS Berufsbildungszentrums Ammerland präsentieren.

Am 06. Juni 2018 fand bei schönem Sommerwetter bereits zum zweiten Mal das inklusive Fest unter dem Motto: Spiel und Spaß verbindet an der BBS Ammerland statt. Es war ein buntes Treiben auf dem Sportplatz; denn viele Klassen hatten verschiedene Mitmachangebote für Schülerinnen und Schüler mit und ohne Beeinträchtigungen vorbereitet. Bereits im Vorfeld fanden gemeinsame Projekte wie z.B. das Trommelprojekt mit verschiedenen Klassen der BBS mit Teilnehmern der GPS Werkstatt Westerscheps und des GPS Berufsbildungszentrums Ammerland statt. Der Förderverein übernahm die Kosten für die Trommellehrerin, Frau Sackey mit ihrem Trommelmobil, sodass dann nach den Osterferien immer montags an der BBS der inklusive Trommelunterricht stattfinden konnte und für den Bühnenauftritt geübt wurde. Das Fest ging von 9.30 Uhr bis13.30 Uhr und bot mehr als 20 Stationen zum Mitmachen.

© 2018 BBS Ammerland